BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Stadtwappen & Logos


Wappen der Stadt Warin

Blasonierung: „In Rot zwei schräg gekreuzte silberne Bischofsstäbe mit abgewendeten goldenen Krümmen.“ Das Wappen wurde am 10. April 1858 von Großherzog Friedrich Franz II. von Mecklenburg-Schwerin festgelegt, 1998 neu gezeichnet und unter der Nr. 170 der Wappenrolle des Landes Mecklenburg-Vorpommern registriert.

Wappenbegründung: Das Wappen ist in Anlehnung an das Siegelbild des SIGILLVM OPPIDI WARIN – als Abdruck 1584 überliefert – gestaltet und in der jetzigen Form im April 1858 festgelegt worden. Die Bischofsstäbe verweisen als Würdezeichen auf den Bischof von Schwerin als Stifter und einstigen Grundherrn der Stadt bis zur Säkularisation.

Die Verwendung des Wappens bedarf der Genehmigung des Bürgermeisters der Stadt Warin. Ein unbefugtes benutzen des Wappens der Stadt Warin kann mit einer Geldbuße geahndet werden.

Wappen Stadt Warin
Flagge Stadt Warin
Flagge der Stadt Warin

Die Flagge wurde von dem Schweriner Heraldiker Heinz Kippnick gestaltet und am 19. November 2004 durch das Ministerium des Innern genehmigt. Die Flagge ist quer zur Längsachse des Flaggentuchs von Rot, Gelb und Rot gestreift. Die roten Streifen nehmen je ein Viertel, der gelbe Streifen nimmt die Hälfte der Länge des Flaggentuchs ein. In der Mitte des gelben Streifens liegt das Stadtwappen, das zwei Drittel der Höhe des Flaggentuchs einnimmt. Die Höhe des Flaggentuchs verhält sich zur Länge wie 3:5. Die Verwendung der Flagge bedarf der Genehmigung des Bürgermeisters der Stadt Warin. Ein unbefugtes benutzen des Flagge der Stadt Warin kann mit einer Geldbuße geahndet werden.

Logo der Stadt Warin

Seit fast 100 Jahren ist der Hase ein Symbol für die Stadt Warin. Der Hase thront auf dem Dachfirst der alten Feuerwehr am Markt in Warin, heute Haus des Gastes. Der Hase ist ein Sandhase, denn traditionsgemäß nennt man die Einwohner der Stadt mit seinen sandigen Böden spöttisch und anerkennend "Wariner Sandhasen". Am 18. August 1929 beging die Stadt Warin mit einer großen Jubiläumsveranstaltung den 60. Gründungstag der Feuerwehr. Zu diesem Anlass fertigte der Feuerwehrmann und Schlossermeister Ivert einen Sandhasen. Als eiserne Standarte ziert seitdem eine Hasensilhouette das Dach des Hauses. Im Jahr 2008 zur 775 Jahr-Feier kreierte ein Grafiker für die Stadt Warin ein neues Design als Sandhase. Dieses Logo wird auf allen Katalogen, Flyern und in der Werbung für die Stadt Warin und den Tourismus verwendet. Die Verwendung des Sandhasen bedarf der Genehmigung des Bürgermeisters der Stadt Warin.

Sandhase Warin
Schrift Stadt Warin
Schriftzug der Stadt Warin

Seit 2008 zur 775 Jahr-Feier verwendet die Stadt Warin diesen Schriftzug im neuen Design. Dieser Schriftzug wird auf allen Katalogen, Flyern und in der Werbung im Zusammenhang mit Wappen und Logo für die Stadt Warin und den Tourismus verwendet. 

Logo der Touristinfo Warin

Seit der Namensänderung 2019 vom Fremdenverkehrsverein Warin e.V. zum Tourismusverein Warin e.V. verwendet der Verein als Logo die Silhouette der Stadt Warin im Kopfbogen aller Dokumente. Dieses Logo ziert ebenfalls die Willkommensschilder an den Ortseingängen der Stadt Warin. Die Verwendung des Logos bedarf der Genehmigung des Tourismusverein Warin e.V..

Logo Touristinfo Warin

Inhalt folgt...

Veranstaltungen

Nächste Veranstaltungen:

Keine Veranstaltungen gefunden